Wie ich Rumänisch in 37 einfachen Schritten lernte


Note: what follows is my (in)famous post 37 steps translated into German (much thanks to the SMG), also available in limba romana. Enjoy!

37dersteppen

Schritt 1 – Sprich Italienisch und Spanisch und lach und wink ab. Rumänisch ist doch auch eine romanische Sprache, oder? Praktisch das Gleiche.

Schritt 2 – Triff einige Rumäner in den USA, frag sie nach einer Handvoll Worten. Erinnere dich nur an eins – opt – was acht bedeutet. Echt. Am ersten Tag, als ich in Rumänien auftauchte, war das das einzige Wort, daß ich kannte.

Schritt 3 – Geh nach Rumänien, triff 5,012 Leute, die alle von Natur aus Englisch sprechen und infolgedessen gar kein Rumänisch beibringen.

Kauf aus irgendeinem Grund keine Rumänisch-Englisch Wörterbücher (LOL).

Schritt 4 – Geh zurück in die USA, such in jeder Buchhandlung in deiner Stadt, stelle fest, dass es zwar unzählige Wörterbücher und Kurse und Verblisten für Portugiesisch und Russisch gibt, aber nichts für Rumänisch. Wirklich nichts, nada.

Geh auf Amazon dot com und finde das buchstäblich einzige verfügbare Rumänisch-Englische Wörterbücher, eine Erstausgabe von 1946, die seit damals nie mehr geändert wurde.

Schritt 5 – Druck jeden Tag in der Arbeit einen Artikel aus einer Rumänischen (online) Zeitung aus. Zieh dein antikes Wörterbuch heraus und versuch Wort für Wort zu überstezen.

Bemerkung: Das war besonders angenehm, denn die unterbeschäftigten rumänischen Kräfte hatten 1989 beschlossen eine Rechtsschreibreform durchzuführen. Tja, meine lieben Freunde!

Schritt 6 – Find ca. die Hälfte der Wörter und fang an sie zu lernen, aber sei total verwirrt für hmmm, ein Jahr oder zwei über die Tatsache, dass dein Wörterbuch (offensichtlich) nicht die Hälfte der Wörter, die in einer vielgelesenen Zeitung erscheinen, enthält.

Schritt 7 – Fahr nach Rumänien, sprich mit jedem nur Englisch und lern deswegen nur einige Wörter.

Schritt 8 – Find am Ende heraus, dass Pimsleur einen rumänischen Kurs hat. Yay! Du parkst das Schätzchen in der Autostereoanlage und lernst Rumänisch auf deinem täglichen Arbeitsweg. Dann findest du heraus, dass der Kurs aus EINER EINZIGEN Lektion besteht und so lernst du nur bună ziua (Guten Tag) mit dem richtigen Akzent zu sagen. Und dann – na ja, Pech gehabt.

Schritt 9 – Zieh endlich nach Rumänien um. Nicht mehr zu Besuch, baby!

Schritt 10 – Fang an selber einkaufen zu gehen und sei immer extra super sicher dich so zu stellen, das du die Ziffern der Kasse lesen kannst, weil du die so genannten Zahlen, die dir die Dame sagt, nicht verstehst. Sag bună ziua und wenn sie versucht, mit dir ins Gespräch zu kommen, nick, lächl und murmel.

Schritt 11 – Erkenne am Ende, daß die „ofizielle“ Art in der die Rumänen Zahlen sagen, sich ABSOLUT von der Art wie sie sie wirklich sagen, UNTERSCHEIDET.

Zum Beispiel: pai-spre-zece ist die Ofizielle Art 14 zu sagen. Die “wirkliche” Art ist pai-schpä.

Schritt 11B – Bestell niemals ZWEI von irgendetwas, weil diese eine Zahl männlich und für andere weiblich ist und du nicht weißt welche was ist. Also bestell immer drei auch wenn du nur zwei von irgendetwas willst.

Schritt 12 – Fang an mit Zigeunen zu sprechen, meistens Bettler, die zuerst auf dich zugehen. Es sind die einzigen, die geduldig genug sind herum zu sitzen und Rumänisch mit dir zu sprechen.

Schritt 13 – Fahr zum ersten Mal ohne Hilfe mit einem Zug :)

Schritt 14 – Hab einen riesen Streit mit deiner Vermieterin, die nicht wirklich Englisch spricht und sicherlich verdammt unglücklich über deine Fertigkeiten die Wohnung sauber zu machen ist. Einmal hat sie mich dazu verdonnert den Ofen mit einer Zahnbürste zu putzen. LOL.

Shritt 15 –Erkenn am Ende, dass du vor 9 Uhr früh bună dimineața sagen musst, was dee-mee-NATZA und nicht dee-mee-nhatza heißt.

Schritt 16 – Zieh in einer Straße, die auf „ului“ endet und beherrsch ENDLICH wie man das ausspricht, nachdem du ca. 5,812 mal mit dem Taxi gefahren bist und dem Fahrer die Adresse geben musstest.

Schritt 17 – Fahr fort Rumänen (inklusiv Freundinnen) kennenzulernen, die besser Englisch sprechen als du und so dein bereits rostiges Gehirn und dessen Fähigkeit eine neue Sprache zu lernen noch mehr einrosten lassen.

Schritt 18 – Starn deinen Fernseher, der weder Kabel noch Satellit hat und nur einen Kabel ( PRO TV – Fernsehen für Profis) empfängt . 90% des Programms sind amerikanische Shows mit Untertiteln, was dir ein bisschen hilft.

Beiß deine Zähne zusammen und zwing dich dazu “Komödien” wie Trăsniți in NATO (verrückte in der NATO über Soldaten Klauns, die in den Baracken umherturnen) und La Bloc (der Wohnblock – über Klatsch und Tratsch unter Nachbarn).

Schritt 19 – Zieh in eine andere Stadt um, wo du Kabelfernsehen und eine neue Freundin bekommst, die Shows wie „Surprize, Surprize“ ( fragt nicht – es ist scheußlich) und „Frauentausch“ mag. Frauentausch ist ziemlich gut. Man kann in jede Wohnung hinein sehen und feststellen, dass man nicht der Einzige ist, dessen Wände mit Ikonen behängt und dessen Tische und sämtliche anderen Möbelstücke mit HÄCKELSPTIZE bedeckt sind.

Schritt 20 – Eines Tages im Geschäft ist die Gesamtsumme deines Einkaufs 6 lei. Gib der Dame 11 lei und als sie dich verwundert anschaut, formuliere deinen ALLERERSTEN RUMÄNISCHEN SATZ: “der Rest ist 5 lei“. Sie lächelt, versteht und gibt dir wirklich 5 lei zurück. Du hüpfst wie auf Wolken nach Hause.

Hinweis: Das war während der “guten alten Tage“ als rumänisches Geld eine Million mehr Nullen hatte. Aber du verstehst.

Schritt 21 – Triff die Eltern deiner Freundin von denen du aus Versehen gedacht hast, dass sie nicht Englisch sprechen. Sei “gezwungen“ Schnaps mit ihrem Vater zu trinken und tasche Witzleien aus und finde in reichlich abgefülltem Zustand ( hee, hee!!) heraus, daß die Mutter recht gut Englisch spricht. Zum Glück hast du nur wenig schmutzige Sachen gesagt – hoffst du zumindest.

Schritt 22 – Beginn zu zeigen wie gut du Rumänisch meisterst. Sprich dazu meistens mit Taxifahrern. Sie alle denken im Gegenzug, daß du Ungar bist. Nach ungefähr 6 Monate findest du heraus, daß du Rumänisch genau wie Marko Bela sprichst und deswegen Ungar wie er sein musst.

Hinweis: Später machst du Marko Bela zur Belustigung deiner Freunde und Bewunderer nach – KLING!

Schritt 23 – Befreunde dich mit einem Rumänen, der gutes Englisch spricht und lern eine seiner Bekanntin kennen, die es nicht tut. Die beiden werden (fast) ein Paar und dann bekommt er plötzlich eine Arbeit in einer anderen Stadt und er reicht die Freundin an dich weiter.

Ja, so hast du jetzt deine allererste Bekannte, die KEIN Englisch spricht.

Schritt 24 – Triff dich weiterhin mit ihr, lerne ihre Zimmergenossin, ihre Cousins, Brüder, Onkel, ihre Mutter und ihren Vater und alle möglichen Leute kennen und finde heraus, dass keiner von ihnen Englisch spricht. Sie kommen alle aus Maramureş wo es offensichtlich ilegal ist Englisch zu sprechen oder so. Na ja, ihr Pech, mein Glück!

Geh am Ende nach Maramureş und geh in der Stadt aus. Lerne viele neue Maramureşeni kennen und stelle fest, dass sie AUCH KEIN Englisch sprechen, keine Spur. Sprich Rumänisch bis dir die Zunge aus dem Hals fällt.

Schritt 25 – Fahr fort mit Taxifahrern zu sprechen und kichere boshaft wenn du gelegentlich einen Fahrer triffst, der sich entweder über Ausländer oder Ungarn aufregt und nicht merkt, dass ich kein Rumäne bin.

Hinweis: Man macht dies mit viel Murmeln. Viel “da” und murmeln und niemand entdeckt *böses Kichern*.

Schritt 26 – Fang an, rumänische Kinderbücher zu kaufen, wie „Capra cu Trei Iezi“, die rumänische weitaus grausamere und blutige Version des Grimm Märchens: „Der Wolf und die sieben Geißlein”, dass kleine amerikanische Bambinos zu Tode erschrecken würde.

Schritt 27 – Kauf dir eine Ausgabe rumänischer Gedichte (Eminescu), seufze und stelle fest, daß du es nie in deinem Leben verstehen wirst. Geh trotzdem zu seinem besonderen Baum in Iasi und lass dich davor fotografieren und betrachte das als Gewinn.

Schritt 28 – Nimm eine Million Züge in jedes Tal des Landes von Craiova nach Oradea nach Botosani nach Constanța und natürlich Buckarest. Lass dich auf viele Gespräche mit den bunten Charakteren , die auf den Schienen fahren ein, hab viele tolle Abenteuer. Über einige wirst du nie sprechen können wie z.B. der Vorfall mit dem biosexuellen Mann.

Schritt 29 – Sei dir schließlich deiner rumänischen Sprachkenntnisse sicher genug, um bei dem hierzulande beliebsten Sport, bekannt unter dem Namen, rechthaberisches Ausschimpfen mitzumachen.

In Rumänien gibt es eine “richtige Art“ alles zu machen vom Socken anziehen bis Bus fahren. Wenn jemand die Linie überschreitet, ist die Zeit für rechthaberisches Ausschimpfen gekommen. Du wirfst dich in Brust, benutzt eine sehr indignierte Stimme und vielleicht einen erhobenen Zeigefinger und unterziehst den armen Rollenüberschreiter einen guten rechthaberischen Ausschimpfen.

Schritt 30 – Sprich Rumänisch sogar mit Rumänen, die Englisch können und lass dir von ihnen immer wieder sagen, dass du ihre Sprache nicht sehr gut sprichst.

Sie hingegen können Englisch nach Belieben zerstückeln und sich mit dir darüber streiten ob “am fost la mall“- „I went AT the mall“ bedeutet und extrem sicher sind, dass ihre Grammatikkenntnisse in Englisch deinen eigenen weitaus überlegen sind.

Schritt 31 – Fahr fort mit allen und jeden, einschließlich eines zahnlosen alten Mannes ( ein süßer Typ übrigens, ich habe ihn sehr gut gemocht), Zigeunern, Bettlern, Bauerntölpeln (die a-tschi statt a-i-tsch sagen), Menschen aus Oltenia ( die ihre eigene spezielle Vergangenheit für Verben haben), Leuten aus Buckarest, Leuten aus dem Banat und natürlich Moldauern zu sprechen. Diese alle haben ihren eigenen speziellen Akzent, Slang, Aussprache und sogar unterschiedliche Wörter für gewöhniche Dinge.

Schritt 32 – Fahr nach Buckarest und lern einen der Schauspieler aus La Bloc kennen und sag ihn wie dir die Show geholfen hat Rumänisch zu lernen und was für eine beschiessene Show das war. Er lacht und stimmt 1000-ig zu und setzt sich auf ein Bier zu dir und erzählt dir viele tolle Geschichten.

Übrigens war der Name seines Charakters in der Show „der Amerikaner“ und du findest das jetzt ironisch und amusant. Aber damals, als du die Show angesehen hast, war das extrem frustrierend und bizarr.

Schritt 33 – Auf der Strasse wirst du gefragt wo etwas, insbesondere der CEC ist – grinse zufrieden, denn du weißt nicht nur wo das Ding ist, aber du kannst auch in gutem Rumänisch erklären wie man hinkommt! Yay.

Rumänen sind genetisch bedingt die SCHLECHTESTEN Richtungserklärer der Welt und so sehe ich mich als Held für den guten Service in diesem Bereich.

Schritt 34 – Beginn Russisch zu lernen und plötzlich machen alle komischen Teile der rumänischen Grammatik und Syntax einen Sinn.

Schritt 35 – Fang an, deinen ungarischen Freunden und Austauschstudenten aus anderen Ländern mit Rumänisch zu helfen.

Schritt 36 – In Buckarest denkt jemand du bist in Siebenbürgen geboren. Ja! Du hast gewonnen! Du sprichst endlich so gut Rumänisch, dass die Leute denken, du kommst von hier.

Schritt 37 – Sag jedem den du kennst, dass du jetzt ofiziell Rumänisch sprichst und zum neuen König von Rumänien gekrönt wurdest. Niemand ist beeindruckt, kein bisschen. LOL. Aber hey, ich bin glücklich und das zählt.

Siehst du? So geht´s. War gar nicht so schwer. Hat nur 10 Jahre gedauert.

About these ads

Tagged as:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: